Paulas Nachrichten

Wenig Wasser – keine Boots-Tour

14.09.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

STERNBERG. Mit dem Boot übers Wasser zu paddeln ist eine super Sache. Wenn der Fluss oder See aber nur sehr wenig Wasser führt – dann ist das mit der Boots-Tour keine gute Idee. Denn so kann man beim Paddeln zum Beispiel den Grund des Gewässers beschädigen, sagen Experten. Das wiederum ist schlecht für Tiere und Pflanzen.

Im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern zum Beispiel gibt es an einigen Gewässern besondere Schilder. Sie zeigen den Paddlern an, ob das Wasser gerade befahrbar ist.

Die Leute können dann selbst entscheiden, ob sie dort entlangpaddeln. Denn die Schilder gelten nicht als richtiges Verbot. Gut für Tiere und Pflanzen: Die meisten Paddler nehmen wohl Rücksicht – und wählen bei niedrigem Wasser eine andere Strecke.

Paulas Nachrichten

Paula möchte auch ein Denkmal für sich

Hallo, liebe Kinder,

in dieser Woche hat ja sogar manchmal die Sonne gescheint. Deshalb wollte ich wieder einmal bei meinen Entenkumpels am Neckar vorbeigucken. Besonders gerne gehe ich da runter zur Steinachmündung. Ich bin ganz lustig da runter gewatschelt. Ich habe ein lustiges Liedchen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten