Paulas Nachrichten

Vom Feld in die Tüte

06.07.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erbsen machen viel Arbeit

Erbsen sind ein anstrengendes Gemüse. Das sagen die Menschen, die sie ernten. Denn die Erbse wächst sehr schnell. Ob sie reif für die Ernte ist, kann man aber nicht so leicht erkennen.

Erbsen werden in einer Waschanlage gereinigt. Foto: Sebastian Kahnert

Früher haben Bauern Erbsen mit der Hand gesammelt, in Wasser eingeweicht und dann aus der Schale gepult. Dazu haben viele Menschen mittlerweile keine Lust mehr. Sie kaufen ihre Erbsen kochfertig und tiefgekühlt. Aber wie kommen sie dahin?

Ist die Erbse reif, fährt der Fahrer des Mähdreschers einmal oder zweimal über den Acker. Die Riesenmaschine schält die Erbsen automatisch. Das grüne Gemüse muss dann fix in die Fabrik, wird geputzt, sortiert und schließlich tiefgefroren. So wird die Erbse verpackt und an die Supermärkte verschickt.

Paulas Nachrichten

Sport trotz Hindernissen

Springen mit einem künstlichen Bein

BERLIN (dpa). Einer ist teilweise gelähmt, eine sieht nur sehr schlecht und einer hat nur noch einen Unterschenkel. Doch etwas haben sie alle gemeinsam: Sie sind top Leichtathleten!

Die drei Sportler gehören zum deutschen Team,…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten