Paulas Nachrichten

Traumberuf Puppenspieler

28.11.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Beruf Puppenspieler ist beliebt. Deshalb bewerben sich viele bei der Hochschule für Schauspielkunst in Berlin. Dort kann man Puppenspielkunst studieren. Aber jedes Jahr werden nur rund zehn Bewerber angenommen. Sie müssen ein strenges Auswahlverfahren überstehen.

Dabei wird geprüft, ob sie Talent zum Puppenspiel haben. Das Ganze funktioniert wie eine Art Casting mit einer Jury. Ann-Kristin spielte in der ersten Runde eine Geschichte mit Handpuppen vor – und das kam gut an. Sie durfte in die zweite Runde.

In der zweiten Auswahlrunde dachte sich Ann-Kristin unter anderem eine Geschichte mit einer Figur aus. Diese bastelte sie aus Plastiktüten zusammen. Und sie erfand eine Figur mit ihrem Knie, das aus einem Hemd herausguckt – und lebendig wird. Damit hatte sie Erfolg. Ann-Kristin bekam den Studienplatz.

Paulas Nachrichten

Paula will nicht auf dem Kopf stehen

Hallo, liebe Kinder,

in dieser Woche bin ich mal ganz früh zum Andreas gewatschelt. Es war so warm. Deshalb habe ich nicht so lange schlafen können.

Der Andreas ist aber noch beim Frühstück gesessen. Die Redakteure fangen ja immer ein bisschen später mit dem Arbeiten an. Denn sie…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten