Paulas Nachrichten

Streifen um Streifen – Kunstwerke aus Klebeband

02.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auf der Wand sind ein Gesicht oder auch nur ein paar Buchstaben zu sehen – sie sind aber nicht hingesprüht, sondern geklebt. Mit Klebeband-Streifen! Zwei, die so etwas können, sind die Tape-Art-Künstler Stephan und Thomas.

Überall auf dem Hip-Hop-Festival stehen Wände aus Holz. Auf die sprühen Graffiti-Künstler ihre Motive. Stephan und sein Bruder Thomas haben auch so eine Wand. Aber sie und andere werkeln nicht mit Sprühdosen, sondern mit bunten Klebebändern von der Rolle. Denn sie sind Tape-Art-Künstler. Tape Art (gesprochen: täip art) ist Englisch und heißt so viel wie Klebeband-Kunst. Es ist eine Kunstrichtung, die noch recht unbekannt ist – obwohl es Tape Art schon eine längere Zeit gibt.

Der 22-jährige Stephan steht dicht vor der Wand. Er schaut auf ein kleines Stück Papier: seine Vorzeichnung. „Eigentlich mache ich immer eine Skizze vorher. Das ist dann einfach ein bisschen praktischer.“ Auf der Skizze hat Stephan das Kunstwerk in Klein vorgezeichnet. So weiß er besser, wie er die Klebestreifen anbringen muss.

Stephan hatte schon immer eine Menge Ideen im Kopf: Als Kind zeichnete und malte er viel. Und vor etwa sechs Jahren fing er mit Graffiti-Bildern an. Irgendwann hatte er Lust, ein Bild aus Klebeband zu gestalten! Heute klebt der Tape-Art-Künstler seine Kunstwerke oft für Freunde, aber eben auch vor Publikum bei Veranstaltungen.

Gerade pappt er weiße Streifen zwischen zwei schwarze. Er setzt sie so dicht aneinander, dass sie wie eine weiße Fläche aussehen. Trotzdem sieht sein Kunstwerk noch aus wie ein wirres Spinnennetz aus schwarzen Streifen. „Ja, das sieht am Anfang komisch aus. Aber wenn am Ende alles zusammenkommt und wenn man jede Linie richtig hat, dann wird das zu einem Gesamtbild“, erklärt Stephan. Und tatsächlich! Am Ende steht da in großen Buchstaben: „TAPE THAT!“.

Das Foto zeigt die Tape-Art-Künstler Stephan (links) und Thomas Meißner. Foto: Privat

Paulas Nachrichten