Paulas Nachrichten

„Stopp! Nicht weitermachen!“

29.03.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Um mit dem Nägelkauen aufzuhören, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Das eine sind flüssige Mittel, die man sich auf die Nägel streicht. Das Problem damit ist aber, dass es nicht jedem hilft. Denn viele Menschen gewöhnen sich mit der Zeit an den Geschmack und kauen einfach weiter.

Deswegen kann es besser sein, sich das Nägelkauen bewusst abzugewöhnen. Sobald man merkt, dass man an Nägeln kaut, sollte man sich selbst sagen: „Stopp! Nicht weitermachen!“ Dabei kann auch helfen, schnell etwas anderes mit seinen Fingern zu machen. Zum Beispiel die Hände zur Faust ballen. Oder man setzt sich mit dem Po auf die Hände. Oder man hat ein Taschentuch in der Hosentasche. Wenn man damit kurz herumspielt, sind die Finger abgelenkt – und man kaut nicht an den Nägeln herum.

Und es kann helfen, einer guten Freundin oder einem Freund von dem Problem zu erzählen und sie zu bitten, mit aufzupassen. Vielleicht findet man so auch jemanden, der an den Nägeln knibbelt und auch damit aufhören will. Dann kann man sich gegenseitig auf die Finger hauen . . .

Paulas Nachrichten

Paula möchte auch ein Denkmal für sich

Hallo, liebe Kinder,

in dieser Woche hat ja sogar manchmal die Sonne gescheint. Deshalb wollte ich wieder einmal bei meinen Entenkumpels am Neckar vorbeigucken. Besonders gerne gehe ich da runter zur Steinachmündung. Ich bin ganz lustig da runter gewatschelt. Ich habe ein lustiges Liedchen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten