Paulas Nachrichten

So läuft eine Stammzellenspende ab

15.07.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, um Stammzellen zu spenden. Meist werden die Zellen aus dem Blut entnommen. Dafür bekommt der Spender mehrere Tage vor der Spende ein Medikament. Es sorgt dafür, dass der Körper mehr Stammzellen bildet, die ins Blut gelangen. Ärzte können die Stammzellen dann aus dem Blut filtern. Das dauert wenige Stunden. Danach darf der Spender nach Hause.

Zellen aus dem Blut oder dem Knochenmark

Manchmal ist es aber nicht möglich, die Stammzellen aus dem Blut zu gewinnen. Dann kann man sie aus dem Beckenknochen des Spenders bekommen. Dabei erhält der Spender eine Narkose. Er bekommt also nicht mit, was passiert.

Die Ärzte entnehmen dann etwa einen Liter Knochenmark aus seinem Becken. Das ist ungefähr so viel wie in eine Wasserflasche passt. Meist darf der Spender am nächsten Tag schon zurück nach Hause. Das Knochenmark bildet der Körper von selbst wieder nach. Das dauert einige Wochen.

Paulas Nachrichten

Insekten brauchen bunte Wiesen!

LEIPZIG (dpa). Auf einer bunten Blumenwiese flattern Schmetterlinge umher, Bienen summen und Heuschrecken zirpen. Allerdings gibt es immer weniger Blumenwiesen und damit auch weniger Insekten. Forscher warnten erst am Montag wieder vor dieser Entwicklung.

„Insekten werden gebraucht“, sagte…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten