Paulas Nachrichten

Segler bekommt Riesen-Schreck

08.09.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

STRALSUND (dpa). In der Ostsee ist ein Segelboot bei der Insel Rügen mit einem Buckelwal zusammengestoßen.

Am Montag fuhr Andreas Kohl in seinem Boot von Rügen nach Stralsund. Plötzlich gab es „einen richtigen Bums“, erzählt er. Dann tauchte neben ihm ein Buckelwal aus dem Wasser, der länger war als sein Boot. „Ich hatte richtig Schiss bekommen“, sagt der Mann.

Wie konnte das passieren? Das sei nur ein Unfall gewesen, erklärt der Direktor des Deutschen Meeresmuseums, Harald Benke. Das raue Wetter und die geringe Wassertiefe könnten den Unfall begünstigt haben. „Bei solch aufgewühlter See ist es auch unter Wasser laut. Möglicherweise hat der Wal das Boot nicht geortet“, erklärt Experte Michael Dähne. Außerdem sei der Segler recht schnell gewesen. Da habe der Wal vielleicht nicht ausweichen können.

Buckelwale sind friedliche Tiere. Normalerweise leben sie im Winter in tropischen und subtropischen Gewässern. Im Sommer ziehen sie in tiefes, kälteres Wasser, zum Beispiel den Nordatlantik.

Dort biegen Buckelwale manchmal falsch ab: Vom Atlantik schwimmen sie in die Nordsee, dann durch einen schmalen Eingang in die Ostsee.

Paulas Nachrichten

Paula möchte auch ein Denkmal für sich

Hallo, liebe Kinder,

in dieser Woche hat ja sogar manchmal die Sonne gescheint. Deshalb wollte ich wieder einmal bei meinen Entenkumpels am Neckar vorbeigucken. Besonders gerne gehe ich da runter zur Steinachmündung. Ich bin ganz lustig da runter gewatschelt. Ich habe ein lustiges Liedchen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten