Paulas Nachrichten

Schulmannschaften treffen sich in Berlin

13.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tausende Schüler machen jedes Jahr bei dem riesigen Schulsport-Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ mit. Mit dem Zug reisen sie aus ganz Deutschland für das Herbstfinale nach Berlin und übernachten gemeinsam in Jugendgästehäusern oder Hotels. Sie treten in verschiedenen Sportarten und Altersklassen gegeneinander an. Alle Schulen dürfen mitmachen. Aus jedem Bundesland dürfen die besten Mannschaften dann in bestimmten Altersklassen zum Bundesfinale nach Berlin fahren.

Das findet zum Beispiel im Winter im Judo und Skilanglauf statt, im Frühjahr in Sportarten wie Basketball oder Handball. Und in diesem Herbst ist Beachvolleyball, Fußball, Golf, Hockey, Leichtathletik, Rudern, Schwimmen und Tennis dran. Dieses Finale läuft vom 18. bis 22. September.

Die jungen Sportler sollen bei den Wettkämpfen Spaß haben und sie sollen fair miteinander umgehen. „Jugend trainiert für Olympia“ soll auch dabei helfen, dass Talente entdeckt werden, die es mal zu Olympischen Spielen schaffen können. Die Olympischen Spiele sind die wichtigsten Sportwettbewerbe der Welt.

Paulas Nachrichten