Paulas Nachrichten

Schüler schreibt Buch

09.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Puh! Für einen Schulaufsatz drei Seiten voll zu schreiben, kann anstrengend sein. Doch der Schüler Jan Schwarz hat sogar 292 Seiten zu Papier gebracht! Aber nicht für die Schule, sondern in seiner Freizeit: Der 14-Jährige aus Krummennaab in Bayern hat einen Fantasy-Roman geschrieben. Der wurde jetzt sogar als Buch veröffentlicht. Mit elf Jahren begann Jan, sich die Geschichte auszudenken. Sie heißt „Der Zwölfte Orden“ und handelt von dem jungen Alb Tyron. Eines Tages wird sein bester Freund entführt. Alb will ihn befreien und schließt sich einer geheimen Organisation an: dem Zwölften Orden. Dann bricht er zu einer langen, gefährlichen Reise auf, die ihn von einem Abenteuer ins nächste führt. Damit man sich die Fantasiewelt besser vorstellen kann, hat Buchautor Jan Landkarten gemalt.

Sich das alles auszudenken, war viel Arbeit: An manchen Tagen schrieb Jan ein Kapitel, an anderen bloß eine Seite. Und auch wenn sein erstes Buch nun fertig ist – die Geschichte beschäftigt Jan weiter. Er plant nämlich drei Bücher. Vom zweiten Teil hat er schon rund 100 Seiten fertig.

Paulas Nachrichten