Paulas Nachrichten

Schräger Dom

14.03.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ZWICKAU (dpa). Die Stadt Pisa im Land Italien ist für ihren schiefen Turm berühmt. Die Stadt Zwickau im Bundesland Sachsen hat einen schiefen Dom. Der soll aber nicht schief bleiben. Darum wird das Gotteshaus gerade repariert.

Wenn man im Dom St. Marien zur Decke schaut, kann man sehen: Die große Kirche steht ein bisschen schräg. Besucher haben sogar das Gefühl, bergab zu laufen, wenn sie das Gebäude betreten. Offenbar ist das Fundament nicht stark genug, um den Dom zu tragen.

Weil sich im Mauerwerk bereits Risse bilden, wird der Dom in Zwickau nun repariert. „Wenn wir nicht eingreifen, ist der Dom irgendwann nicht mehr tragsicher. Er würde im schlimmsten Fall einstürzen“, erklärt ein Fachmann.

Damit das nicht geschieht, wird der Bau zurzeit von zwei riesigen Stützen gehalten. Das alte Fundament wird nun nach und nach ersetzt.

Paulas Nachrichten

Von Mexiko nach Kanada

Der weite Flug der Schmetterlinge

Millionen Schmetterlinge flattern gerade in Mexiko los. Sie machen sich auf den Weg in ein Nachbarland: in den Norden der USA.

In der Luft sehen die Tiere ein bisschen wie Herbstblätter aus.

Die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten