Paulas Nachrichten

Richter auf Zeit

19.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schöffe. So nennt man oft auch Richterinnen oder Richter, die ehrenamtlich arbeiten. Erwachsene, die das werden möchten, bewerben sich dafür etwa bei der Verwaltung der Gemeinde oder Stadt. Sie müssen aber bestimmte Regeln erfüllen, zum Beispiel sollen sie zwischen 25 und 70 Jahre alt sein. Bewerben sich nicht genug Menschen, wählt die Gemeinde oft Bürger per Zufall aus. Diese Erwachsenen dürfen das Amt dann nicht einfach so ablehnen – weil sie etwa keine Lust dazu haben. Die Amtszeit eines Schöffen dauert fünf Jahre. Man kann auch mehrmals Schöffe werden.

Paulas Nachrichten