Paulas Nachrichten

Reise zum Mars: Ewig im Weltall unterwegs

04.10.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auf zum Mars! In 20 oder 30 Jahren können Raumfahrer vielleicht wirklich zu dem weit entfernten Planeten starten. Allerdings müssen sie mutig sein und gut durchhalten können. Denn bis sie wieder auf der Erde landen, kann viel Zeit vergehen!

Darth Vader, Luke Skywalker und Obi-Wan Kenobi – für die Figuren aus Star Wars ist es völlig normal, durchs All zu sausen. Viele Menschen würden bestimmt selbst gern mit einem Raumschiff durchs Weltall düsen. Nicht nur zum Mond, sondern viel weiter. In 20 bis 30 Jahren könnte dieser Wunsch für einige wirklich in Erfüllung gehen, meinen Experten. Dann fliegen vielleicht die ersten Menschen zum Mars. Fachleute sagen, dass die Reise zu dem entfernten Planeten hin und zurück etwa zwei Jahre dauern wird. Im Moment wird der Nachbarplanet der Erde nur von Raumsonden erforscht – ohne Menschen an Bord.

Doch warum zieht es die Leute überhaupt auf den Mars? Sie wollen zum Beispiel herausfinden, ob es dort irgendwann mal Leben gegeben hat, sagt der Planetenforscher Ulrich Köhler. Die Helden aus Star Wars wollen die Astronauten dort natürlich nicht suchen – die gibt es schließlich nur im Film. Dafür aber Viren oder Bakterien, erklärt er. Vielleicht könnten sie dabei sogar Glück haben: Viele glauben nämlich, dass es auf dem Mars mal viel fließendes Wasser gegeben hat – und das ist lebenswichtig. Heute findet man am Nord- und Südpol des Planeten noch Wasser, das zu Eis gefroren ist. Manche Wissenschaftler hoffen sogar, dass Erdbewohner in ferner Zukunft auf dem Mars leben können. Richtig gemütlich wäre das aber nicht. Denn der Planet ist bedeckt mit Sand und Staub und es stürmt viel. An schönen Tagen kann es zwar etwa so warm werden wie bei uns im Sommer. Doch bei Kälte kann das Thermometer auf über minus 125 Grad sinken.

Menschen können dort auch nicht atmen, weil die Luft fast nur aus Kohlendioxid besteht. Bei einem Mars-Spaziergang müssten Astronauten deshalb immer einen Raumanzug tragen und Sauerstoff dabeihaben. Nicht sehr bequem! Trotzdem: Wenn es Raumfahrer in ein paar Jahrzehnten vielleicht schaffen, werden sie sicher berühmt – als erste Menschen auf dem Mars.

Paulas Nachrichten

Paula sind die Bücher zu schwer

Hallo, liebe Kinder,

in dieser Woche bin ich wieder einmal zum Andreas in die Redaktion gekommen. Der saß an seinem Computer und hat einen Bericht geschrieben. Das heißt: Eigentlich hat er gerade nicht geschrieben. Er hat nur auf den Bildschirm gestarrt. Ich habe zu ihm gesagt: „He, was…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten