Paulas Nachrichten

Regeln beim Bilderaufhängen

07.07.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Manche Bilder der Comic-Ausstellung gehören zusammen

Wusstest du, dass es Regeln gibt, wie Bilder in Museen aufgehängt werden? Zum Beispiel müssen die Bilder in einer bestimmten Höhe hängen.

MAINZ (dpa). „Bilder müssen in einer bestimmten Höhe hängen, damit sie sowohl für große als auch für kleine Besucher gut anzuschauen sind“, erklärt Eduard Sebald. Er plant Ausstellungen im Museum.

So werden Bilder, die zusammengehören, enger nebeneinander gehängt. Das können zum Beispiel Bilder vom selben Zeichner sein oder mit derselben Comic-Figur.

Geht es um verschiedene Themen, sind die Abstände zwischen den Rahmen größer. „Ich schaue, was zusammenpasst“, sagt Herr Sebald.

Außerdem überlegt er sich, wie die Besucher durch das Museum geführt werden. Bei der Disney-Ausstellung bekommt ein besonderer Comic eine ganze Wand. Links zeigen Fotos den Zeichner, etwa den von Donald Duck. Rechts daneben wird die Figur beschrieben. In einem kleinen Text erklärt dann Herr Sebald, was ihm noch aufgefallen ist. Und im letzten Bilderrahmen an der Wand steckt der Comic selbst. So erfahren die Besucher alles Wichtige rund um den gezeigten Comic.

Paulas Nachrichten

Einmal schön gruseln, bitte

Die amerikanische Halloween-Tradition, im Oktober Kürbisse zum Herstellen von Fratzen zu nutzen, hat sich auch in Deutschland durchgesetzt

In der Nacht zum 1. November feiern viele Menschen Halloween. Woher kommt der Brauch? Einige Fachleute meinen:…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten