Paulas Nachrichten

Praktisches Tarnkleid

30.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(dpa) Stockenten hat jeder schon mal gesehen. Die Entenmännchen nennt man Erpel. Man erkennt sie leicht an ihren grün schillernden Köpfen. Verglichen mit den Männern sind die Weibchen eher unscheinbar. Ihr Gefieder ist hellbraun und dunkelbraun gemustert. Das klingt langweilig, ist aber praktisch: Wenn die Weibchen am Ufer im braunen Schilfgras brüten, sind sie gut getarnt.

Suchen die Enten im Teich nach Futter, sieht das lustig aus. Sie strecken den Kopf ins Wasser und ihren Schwanz nach oben in die Luft. Das nennt man Gründeln.

Paulas Nachrichten

Wie Wilma ihre Kühe rettete

WEGBERG (dpa). Die Kühe heißen Erika, Olga und Susi. Sie leben auf einem Bauernhof und sind Milchkühe. Das heißt, ihre Milch wird verkauft. Doch der Bauer wollte die Tiere zum Schlachter bringen. Das Geld, das er für die Milch bekam, reichte nicht aus. Die Tiere waren ihm zu teuer.

Doch…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten