Paulas Nachrichten

Motocross-Pilot: Los ging’s mit Papa auf der Wiese

15.02.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Henry Jacobi hat ein etwas ungewöhnliches Hobby. Der 14-Jährige fährt Motorrad. Seine Sportart nennt sich Motocross. Dabei fahren die Motorsportler meist auf einer hügeligen Rennstrecke. Henry fährt super gut, er ist sogar schon Junioren-Weltmeister geworden. Der Schüler wohnt in Bad Sulza in Thüringen. Den dpa-Nachrichten für Kinder erzählte Henry, dass sein Vater ihm das Motorradfahren beigebracht hat.

Für einen Führerschein bist du noch zu jung. Warum darfst du trotzdem ein Motorrad fahren?

Ich fahre ja nicht auf der Straße, sondern auf Rennstrecken. Da braucht man keinen Führerschein.

Wer hat dir das Motorradfahren beigebracht?

Beigebracht hat es mir mein Papa. Der ist zwar selbst nicht so gut gefahren, konnte es mir aber durch Filme und durch sein Wissen gut vermitteln. Am Anfang haben wir auf einer Wiese geübt.

Wie gefährlich ist Motocross?

Es kann immer was passieren. Aber man hat beim Motocross seine Schutzkleidung an. Wenn man gut fährt, fällt man auch nicht hin. Wenn man hinfällt, hat man was verkehrt gemacht.

Du bist viel unterwegs. Kommen deine Eltern mit?

Eigentlich kommen alle immer mit, meine Eltern und meine Schwester. Wir fahren zu viert mit dem Wohnmobil zu den Läufen.

Du wechselst in diesem Jahr in eine andere Motorrad-Klasse. Was genau ist da anders?

Mein Motorrad ist größer und schwerer. Es hat größere Räder und einen stärkeren Motor. Damit kann ich schneller fahren.

Und du startest in einer höheren Altersklasse. Die anderen Fahrer sind älter als du. Was hast du dir vorgenommen?

Erst mal im ADAC-Youngster-Cup ein paar Punkte holen. Das ist eine Rennserie des ADAC mit acht Veranstaltungen, sieben in Deutschland und eine in Österreich. Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt.

Junioren-Motocross-Weltmeister Henry Jacobi zeigt stolz sein neues Motorrad. Foto: Michael Billig

Paulas Nachrichten

Wisst ihr, was ein Termin ist? Ich habe mir das noch einmal ganz genau von meinem Freund, dem Reporter Andreas, erklären lassen. Das Wort Termin kommt natürlich von den alten Römern. Die hatten eine eigene Sprache. Die nennt man Latein. Und die Römer hatten vor langer Zeit viele Länder in Europa…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten