Paulas Nachrichten

Mach mir den Roboter – und die Welle

27.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mal bewegen sich die Tänzer abgehackt wie ein Roboter, mal fließend wie eine Welle. Dabei tanzen alle den gleichen Tanzstil: den Electric Boogaloo.

Zuck – der rechte Arm geht zur Seite. Zuck – der rechte Arm macht einen Knick. Der linke Arm schnellt nach oben. Zuck – das linke Knie wird nach innen gedreht. Zuck – dann auch noch das rechte Knie. Und jetzt alles wieder zurück. Ioannis Hatsis bewegt sich wie ein Roboter. Er macht lauter abgehackte, schnelle Bewegungen. So, als wäre er eine Maschine – ein Roboter. Das muss auch so sein. Denn Ioannis tanzt gerade einen besonderen Tanzstil. Den nennt man Electric Boogaloo (gesprochen: eläktrik bugalu).

Die Bilder zeigen Ioannis Hatsis, der Electric Boogaloo tanzen kann. Foto: privat

„Sich wie ein Roboter zu bewegen, ist aber nur ein Teil des Tanzes“, sagt Ioannis. Ansonsten muss man sich völlig anders bewegen. Das mache den Tanzstil so schwer, verrät der 25-Jährige. Denn dann bewegt man sich nicht mehr abgehackt. Sondern fließend wie eine Welle oder eine Schlange: Die Arme und Beine sehen dabei fast so aus, als wären sie aus Gummi. „Man macht eine richtige Wellen-Bewegung“, sagt Ioannis. Die Welle geht manchmal durch den ganzen Körper. Manchmal macht aber nur der Oberkörper diese Welle. Oder nur die Arme. Dann fängt die Welle zum Beispiel an der rechten Hand an. Sie geht von einem Arm zum anderen und hört an der linken Hand auf. Trotzdem sei der Electric Boogaloo kein besonders schwungvoller Tanz, findet Ioannis. Denn man hüpft nicht wild durch den Raum oder springt von einer Seite zur anderen. Man bewegt zwar bei diesem Tanz seinen ganzen Körper. Und braucht dafür auch ordentlich Puste. Aber man tanzt eher auf dem gleichen Fleck – und bewegt sich nur recht wenig durch den Raum. „Dazu braucht man ganz schön viel Körperbeherrschung. Und man muss seine Arme und Beine extrem gut zusammen bewegen können“, sagt Ioannis. Deshalb fangen viele Tänzer auch erst mit Schritten aus dem Hip-Hop oder Breakdance an. „Electric Boogaloo kann man erst nach und nach lernen“, sagt Tanzlehrer Ioannis. Dafür helfe nur: üben, üben, üben.

Paulas Nachrichten