Paulas Nachrichten

Lenk-Drachen können Strom herstellen

04.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hättest du gedacht, dass man mit einem Drachen in der Luft Strom herstellen kann? Einige Forscher aus den Niederlanden probieren gerade aus, wie das am besten funktioniert. In ein paar Jahren wollen sie viele Strom-Drachen steigen lassen.

Die Idee ist einfach: Wenn der Wind gegen den Drachen bläst, zieht der kräftig an seiner Schnur – das hat bestimmt jeder schon mal gespürt, der einen Drachen steigen ließ. Aber beim Strom-Drachen hängt eine dicke Schnur unten an einer Rolle. Die sorgt dafür, dass sich ein riesiger Dynamo dreht und für Strom sorgt, ähnlich wie ein Fahrraddynamo. Wenn die ganze Schnur abgenudelt ist, kann der Drachen seine Flügel einklappen und die Rolle zieht ihn wieder Richtung Boden. Das verbraucht zwar Energie, aber weniger als der Strom-Drachen vorher hergestellt hat. Also bleibt Strom übrig, damit zum Beispiel deine Nachttischlampe brennt. Danach zieht der Wind den Drachen wieder in den Himmel, und der Dynamo dreht sich weiter, erklärt einer der Forscher.

Aber genau wie Lenk-Drachen brauchen auch die Strom-Drachen viel Platz. Wenn sie in der Luft sind, dürfen keine Flugzeuge in der Nähe sein. Deswegen kann man sie nicht überall steigen lassen. Aber Vögeln kann man nicht verbieten, wo sie fliegen. Deswegen sind der Strom-Drachen und die Schnur sehr weich. Selbst wenn ein Vogel in der Luft dagegenstößt, verletzt er sich nicht und kann weiterfliegen, sagt der Forscher.

Paulas Nachrichten

Ein Clown ist nicht immer lustig

Ein Weißclown will nicht lustig sein

Ein Clown trägt immer eine rote Nase und ist lustig! Das stimmt so nicht ganz. Im Zirkus treten verschiedene Arten von Clowns auf. Die bekannteste Art davon trägt natürlich eine rote Nase und macht viele Späße: Die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten