Paulas Nachrichten

Kunstwerke brauchen ein gutes Klima

17.02.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(dpa) Wusstest du, dass Kunstwerke nicht zu warm, aber auch nicht zu kalt gelagert werden dürfen? Sie benötigen ein gutes Raumklima. Das heißt, es darf auch nicht zu trocken und nicht zu feucht sein.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit müssen also stabil bleiben. Sonst leiden die Kunstwerke. Sie könnten Schimmel ansetzen, brüchig werden oder sogar zerfallen. Bei Gemälden könnte sich die Farbe ablösen.

Den Kunstwerken im Depot droht aber noch eine andere Gefahr: Holzwürmer. Sie bohren sich durch Bilderrahmen und historische Möbelstücke aus Holz. Auch Motten sind ein Problem. Denn sie fressen sich manchmal durch wertvolle Kleidungsstücke und andere Objekte aus Stoff. Deswegen müssen sich Depotverwalter auch mit der Bekämpfung von Schädlingen auskennen.

Paulas Nachrichten