Paulas Nachrichten

Klimaanlagen in Zügen machen schlapp

17.07.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fenster auf! Ach, aber das bringt ja nichts – denn draußen ist es affenheiß. Und beim Bahnfahren geht das auch meist gar nicht – denn in vielen Schnellzügen kann man die Fenster nicht öffnen. Also müssen viele Reisende schwitzen. Denn in manchen Zügen der Deutschen Bahn funktioniert die Klimaanlage nicht. Sie hat schlappgemacht. Am Donnerstag sah es so aus, als wäre es einfach zu heiß für die Geräte. Die Kühlung sei nur für bis zu 32 Grad gemacht, erklärte die Bahn. Draußen ist es aber gerade oft ein ganzes Stück heißer. Weil sich manche Abteile so doll aufgeheizt haben, sind in den letzten Tagen sogar schon ein paar Leute umgekippt. Was genau mit der Kühlung schiefläuft, muss noch geklärt werden. Auf jeden Fall könnten auch in den nächsten Tagen noch einige Anlagen ausfallen. Wenn ihr also lange mit dem Zug unterwegs seid, dann packt euch am besten viel zu trinken und Obst ein – und ein feuchtes Handtuch in einer Tüte. Damit kann man sich ganz gut kühlen. Auch Salzstangen können helfen, fit zu bleiben.

Paulas Nachrichten

Einmal schön gruseln, bitte

Die amerikanische Halloween-Tradition, im Oktober Kürbisse zum Herstellen von Fratzen zu nutzen, hat sich auch in Deutschland durchgesetzt

In der Nacht zum 1. November feiern viele Menschen Halloween. Woher kommt der Brauch? Einige Fachleute meinen:…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten