Paulas Nachrichten

Katze plumpst in ein Regenrohr

15.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Feuerwehrleute haben ein Katzenbaby gerettet. Das Tier war in der Stadt Düsseldorf in ein Regenrohr gefallen. Dachdecker hörten, wie das Kätzchen leise wimmerte. Weil sie das Tier nicht selbst retten konnten, riefen sie die Feuerwehr.

Die Helfer kümmerten sich sofort um die kleine Katze. Foto: Feuerwehr Düsseldorf/dpa

Mit einer besonderen Kamera konnten die Helfer sehen, dass das Katzenbaby etwa einen halben Meter tief unter der Erde festsaß – in der Abwasserleitung. Also stemmten sie den Garten auf und zersägten die Leitung. Ein Feuerwehrmann zog das Tier dann heraus. Es kam in eine Tierklinik, teilte die Feuerwehr am Dienstag mit.

Paulas Nachrichten

Ein Fuchs im Eis

FRIDINGEN (dpa). Das sieht gruselig aus: Ein Fuchs ist in einem Eisblock eingefroren. Das Foto mit dem Tier ist gerade oft im Internet zu sehen.

Ein Jäger sagt: Der Fuchs sei in einen Fluss eingebrochen und dann im Wasser eingefroren. Er habe den toten Fuchs einige Zeit später mit einer…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten