Paulas Nachrichten

Katze plumpst in ein Regenrohr

15.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Feuerwehrleute haben ein Katzenbaby gerettet. Das Tier war in der Stadt Düsseldorf in ein Regenrohr gefallen. Dachdecker hörten, wie das Kätzchen leise wimmerte. Weil sie das Tier nicht selbst retten konnten, riefen sie die Feuerwehr.

Die Helfer kümmerten sich sofort um die kleine Katze. Foto: Feuerwehr Düsseldorf/dpa

Mit einer besonderen Kamera konnten die Helfer sehen, dass das Katzenbaby etwa einen halben Meter tief unter der Erde festsaß – in der Abwasserleitung. Also stemmten sie den Garten auf und zersägten die Leitung. Ein Feuerwehrmann zog das Tier dann heraus. Es kam in eine Tierklinik, teilte die Feuerwehr am Dienstag mit.

Paulas Nachrichten

So schleckt die Schnecke

Häuschenschnecken wie die Weinbergschnecke sind anders

Langsam, langsam! Ohne Eile kriecht diese Schnecke über eine Pflanze. Die meisten Gärtner stört das nicht.

Denn die Weinbergschnecke nimmt ihnen etwas Arbeit ab. Sie frisst am liebsten welke…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten