Paulas Nachrichten

Instrumente ausprobieren Im „Klingenden Museum“ kann man vieles testen

04.11.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

HAMBURG (dpa). Welches Musikinstrument würdest du gerne einmal ausprobieren? Vielleicht ein Schlagzeug, ein Saxofon oder eine Mundharmonika? Leider kosten viele Instrumente ziemlich viel Geld. Dabei ist man sich vielleicht noch gar nicht sicher, ob einem der Klang gefällt – und ob das Spielen überhaupt Spaß macht. Zum Glück gibt es verschiedene Möglichkeiten, Instrumente auszuprobieren.

Mehr als 400 Instrumente

Die Schülerin Gianna probiert in Hamburg im „Klingenden Museum“ eine Harfe aus. In diesem Hamburger Museum kann man viele Instrumente testen.

In einem Museum in der Stadt Hamburg liegen zum Beispiel mehr als 400 Instrumente zum Testen bereit. Sogar recht ausgefallene Dinge sind dabei, etwa eine Harfe. Das ist ein großes Instrument mit Saiten. Oder wie wär’s mit einem Schweizer Alphorn? Aus diesem Blasinstrument einen Ton herauszubekommen, ist gar nicht so leicht.

Wenn du dich für ein Musikinstrument interessierst, musst du aber nicht unbedingt nach Hamburg fahren. Bestimmt gibt es bei dir in der Nähe eine Musikschule. Frag doch mal nach, ob es das Instrument dort gibt. Auch normale Schulen haben oft einige Instrumente, die man ausprobieren kann.

Paulas Nachrichten

So schleckt die Schnecke

Häuschenschnecken wie die Weinbergschnecke sind anders

Langsam, langsam! Ohne Eile kriecht diese Schnecke über eine Pflanze. Die meisten Gärtner stört das nicht.

Denn die Weinbergschnecke nimmt ihnen etwas Arbeit ab. Sie frisst am liebsten welke…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten