Paulas Nachrichten

Im Februar: Erste Blumen und Vogelgesang

01.02.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Es ist klirrend kalt und in manchen Gegenden bei uns liegt Schnee. Aber wer genau hinschaut und zuhört, kann im Februar schon immer mehr Zeichen des Frühlings entdecken: Erste Blumen blühen und einige Vögel singen schon.

Blumen: Überall schauen die ersten Blumen aus dem Boden. An grünen Stängeln schaukeln die Blüten der Schneeglöckchen. In einigen Gärten blühen Christrosen. Gänseblümchen waren im Flachland diesmal den ganzen Winter über zu entdecken. Ende des Monats blühen Krokus, Löwenzahn und Seidelbast.

Bäume: An den Bäumen sprießen kräftige Knospen. Bei Kastanien sind sie klebrig und rotbraun glänzend, bei den Rot-Buchen schlank und spitz. An Bächen und Flüssen blühen gelb-silbrig die Kätzchen der Salweiden. Sie verströmen den ersten süßen Frühlingsduft.

Vögel: In Gärten und Parks singen Rotkehlchen und Kohlmeisen. Auffällig ist der Trillergesang der Kleiber. Mit milderen Temperaturen stimmen auch Amsel, Misteldrossel und Zaunkönig in das Konzert ein. Wenn der Frost weicht, kehren Kiebitz, Feldlerche und Rohrammer zurück.

Wintergäste aus dem Norden wie die Schellenten lassen es sich an eisfreien Gewässern gutgehen. Überwinternde Wacholderdrosseln fressen sich an Beeren satt. Futterhäuschen locken Buchfink und Bergfink, Grünlinge und Gimpel an.

Säugetiere: Auf kahlen Feldern und Wiesen kann man Rehe beobachten. Jetzt paaren sich auch Fuchs und Wildschwein. Bei schönem Wetter toben Eichhörnchen die Bäume rauf und runter. Liegt Schnee, dann ist es spannend, die Spuren von Reh, Hase oder Mäusen zu erkennen.

Insekten: Bei mildem Wetter verlassen Mücken und andere Insekten ihr Versteck. Mit etwas Glück segeln auch Zitronenfalter vorbei. Am Monatsende sammeln bereits die ersten Bienen und Hummeln Blütenpollen, etwa von den Weidenkätzchen.

Der Gesang des Rotkehlchens ist auch im Februar zu hören. Foto: Harro Müller

Paulas Nachrichten

Es ist wohl nur ein Bär

BUFFALO (dpa). Das Seemonster Nessie, der Bergriese Bigfoot oder der Schneemensch Yeti: Auf der ganzen Welt gibt es immer wieder Erzählungen von unheimlichen Wesen. Manche Menschen wollen sie mit eigenen Augen gesehen haben. Niemand weiß so richtig, ob sie die Wahrheit sagen. Und keiner hat…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten