Paulas Nachrichten

Graue Jäger – spannende Bücher über Wölfe

13.10.2018, Von Verena Hoenig — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Viele wollen nicht, dass es bei uns Wölfe gibt – Mit diesen Büchern kannst du dich informieren

Wölfe waren vor etwa 150 Jahren in Deutschland ausgerottet. Nun siedeln sich die Tiere bei uns langsam wieder an. Höchste Zeit, sich über Wölfe schlauzumachen.

In vielen kurzen Kapiteln gibt das Buch einen guten Überblick über das Leben der Wölfe. Foto: Thienemann-Esslinger Verlag

Wölfe sind Raubtiere. In Märchen wie dem vom Rotkäppchen wird der Wolf als hinterhältig beschrieben und als Tier, das es auf den Menschen abgesehen hat. Doch sind Wölfe wirklich so?

Eine wichtige Frage, denn seit einiger Zeit leben Wölfe auch wieder in einigen Regionen in Deutschland. Hier stellen wir einige Bücher über den Wolf vor, sowohl Romane als auch Sachbücher. In ihnen kannst du viel über die Tiere erfahren.

SACHBÜCHER

Das Buch „Auf den Spuren der Wölfe“ gibt einen guten ersten Überblick über Wölfe. Die kurzen Kapitel geben oft Szenen aus dem Wolfsleben wieder und erklären zum Beispiel: Wie verständigen sich die Tiere untereinander?

Welche Rolle spielen sie in der Natur? Besonders schön an dem Sachbilderbuch sind die kunstvollen Abbildungen.

Noch mehr Infos gibt das Buch „Wölfe - Im Revier der grauen Jäger“. Einem Wolf in freier Natur zu begegnen passiert äußerst selten.

Aber wie verhält man sich dann? Eine Wolfsforscherin und ein Wolfsfilmer kommen zu Wort. Du erfährst auch, dass manche Wölfe lieber fischen als jagen. Das Buch steckt voller interessanter Informationen und enthält viele Fotos und Abbildungen. Es ist in der Wissensreihe „Was ist was“ erschienen.

In „Der Wolf – Wild und faszinierend“ finden sich viele großartige Fotos von Wölfen. Beim Betrachten und auch beim Lesen der Texte kommt man den Tieren besonders nah.

Das liegt sicher daran, dass das Buch von zwei Wolfsexperten gemacht wurde. Einer ist der Autor Shaun Ellis. Er begeisterte sich bereits als Kind für die Tiere. Später lernte er, ihre Laute nachzuahmen, um von einem Rudel akzeptiert zu werden und mit ihm leben zu können. Dadurch erhielt er seltene Einblicke in den Alltag der Wölfe.

ROMANE

In „Feo und die Wölfe“ geht es darum, dass die zwölfjährige Feo gemeinsam mit ihrer Mutter Wölfe, die vorher in Gefangenschaft gelebt haben, zurück in die Natur führt. Auf einmal sollen sie die Tiere aber nicht mehr auswildern, sondern töten. Weil sie sich weigern, wird Feos Mutter gefangen genommen. Entschlossen macht sich Feo mit den Wölfen auf, um ihre Mutter zu befreien.

Die packende Bildergeschichte „Die Wölfe von Currumpaw“ erzählt von dem Wolf Lobo, der wirklich gelebt haben soll. In der Geschichte geht es darum, dass Menschen Lobo und sein Rudel töten wollen. Denn die Wölfe machen Jagd auf das Vieh von Menschen. Die Wölfe schaffen es lange zu überleben. Irgendwann aber kommt ein Jäger, der dem Rudelführer gefährlich wird.

Paulas Nachrichten