Paulas Nachrichten

Fußball-Weltmeister und ein Super-Golfer Sport im Jahr 2014

20.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BERLIN (dpa). Im Sommer schauten alle Fußball-Fans nach Brasilien. Denn in dem Land in Südamerika wurde die Weltmeisterschaft ausgetragen. Am Ende holte Deutschland den Titel. Doch auch andere deutsche Sportler waren sehr erfolgreich. Wir blicken auf das Jahr 2014 zurück:

Endlich wieder Weltmeister

Golf-Profi Martin Kaymer aus Deutschland schlägt einen Ball bei den US Open in Pinehurst, North Carolina, USA. Der Golf-Profi Martin Kaymer hat ein sehr erfolgreiches Jahr hinter sich.

Im Finale schoss Mario Götze das entscheidende Tor. Wenige Minuten später stand fest: Deutschland ist Fußball-Weltmeister. Gegner im Endspiel war die Mannschaft aus Argentinien. Die deutsche Nationalelf gewann in der Verlängerung mit 1:0. Dann wurde ordentlich gefeiert. Schon im Halbfinale hatten die Deutschen einen tollen Sieg geschafft. Gegen Gastgeber Brasilien setzten sie sich mit 7:1 durch.

Weniger Medaillen als erhofft

Viele deutsche Athleten reisten für die Olympischen Winterspiele nach Russland. Die Wettkämpfe finden nur alle vier Jahre statt. Dieses Mal ging es in die Stadt Sotschi. Am Ende holte die deutsche Mannschaft nicht so viele Medaillen wie erhofft. Für einige Sportler liefen die Wettkämpfe trotzdem super. Skispringerin Carina Vogt zum Beispiel holte überraschend Gold.

Große Freude über Platz drei

Das hat schon lange keine deutsche Volleyball-Mannschaft mehr geschafft. Zwar wurden die Männer bei der Weltmeisterschaft nicht Erster. Auch über Platz drei freuten sich die Spieler aber riesig. Schließlich war die letzte Medaille bei einer WM schon viele Jahre her. „Ich habe immer an uns geglaubt, und jetzt steht Deutschland auf dem Podest“, sagte der Trainer. Im Spiel um Platz drei besiegte Deutschland die Mannschaft aus Frankreich.

Ein super Golfer

Das große Turnier dauerte mehrere Tage. In dieser Zeit liefen viele Profis über den grünen Golf-Platz. Der Deutsche Martin Kaymer war dieses Mal nicht zu schlagen. Er landete bei den US Open in dem Land USA ganz vorne. „Es war nicht leicht, aber ich bin überglücklich“, sagte der Sieger. Zuvor hatte er schon ein anderes wichtiges Turnier gewonnen.

Paulas Nachrichten