Paulas Nachrichten

Forscher lassen Wassertropfen hüpfen

06.11.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ZÜRICH (pm). Forscher machen manchmal lustige Sachen. Gerade haben Wissenschaftler in einem Experiment Wassertropfen wie auf einem Trampolin hüpfen lassen. Sie entwickelten dafür extra eine spezielle Oberfläche. Mit dieser klappte es unter bestimmten Bedingungen. Den Wissenschaftlern machte es bestimmt Spaß, die Tropfen beim Hüpfen zu beobachten. Das Ganze hatte aber natürlich einen ernsten Hintergrund: Die Forscher suchten Materialien, die Wasser und Eis abweisen. Für Tragflächen von Flugzeugen könnte man diese Stoffe nutzen. Damit würde man sich deren aufwendiges Enteisen im Winter sparen. Doch man braucht eben sehr spezielle Bedingungen, damit die Tropfen hüpfen – also springt wohl so bald kein Wasser auf Flugzeugen umher.

Paulas Nachrichten

Sophia fährt Autorennen in der Formel 4

Jede freie Minute steckt sie in das Training – Von ihren Mitschülern wird sie oft angesprochen

Sophia Flörsch rast fast jeden Tag über die Rennstrecke. Sie ist 16 Jahre alt und startet in der Formel 4. Doch damit gibt sie sich nicht zufrieden. Ihr…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten