Paulas Nachrichten

Flotte Wasserbüffel

21.07.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

CHON BURI (dpa). Da spritzte es aber gewaltig! Bauern trieben ihre Wasserbüffel bei einem besonderen Rennen durchs Wasser. Sie saßen aber nicht auf einem der Tiere oder in einem Wagen dahinter. Nein, sie rannten hinter ihnen her. Uff, ziemlich schwer, da Schritt zu halten.

Das Ganze war in Chon Buri im Land Thailand. Das Land liegt auf der Landkarte im Südosten Asiens. Das Rennen findet dort jedes Jahr statt.

Mit dem Wettbewerb wollen die Bauern ihre Dankbarkeit gegenüber den Wasserbüffeln zeigen. Denn die Tiere mit den gekrümmten Hörnern sind wichtig für die Arbeit auf den Feldern.

In Thailand wird viel Reis angebaut. Die Reisfelder sind aber meist sehr feucht. Die Bauern nutzen die Wasserbüffel dort wie Traktoren und spannen sie vor die Pflüge. Denn matschig und nass, das mögen diese Tiere am liebsten. Inzwischen sollen in Thailand aber immer mehr Maschinen die Wasserbüffel ersetzen.

Paulas Nachrichten