Paulas Nachrichten

Feuertänzer und Warzennasen

02.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zur Walpurgisnacht tanzen die Hexen – glaubte man früher

Uuaahh, die sehen ja gruselig aus! Die leuchtend roten Augen der Hexen funkeln. In ihren Gesichtern prangen fette Nasen mit ekligen Warzen. Zum Glück sind die Hexen in Wirklichkeit nur verkleidete Frauen.

Als Hexen kostümierte Frauen feierten von Samstag auf Sonntag die Walpurgisnacht. Foto: Swen Pförtner

In ihren Kostümen feierten sie von Samstag auf Sonntag die Walpurgisnacht. Dieses Fest ist besonders im Harz beliebt.

Das Gebirge erstreckt sich über Teile von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Doch nicht nur Hexen tanzten und feierten. Auch Gruselwesen wie Teufel waren dabei.

Genauso fröhlich ging es in der Nacht auch in anderen Gegenden in Deutschland zu. Denn mittlerweile gehört es für Tausende Menschen dazu, in den 1. Mai zu tanzen.

In der Hauptstadt Berlin kamen die Menschen etwa in Parks zusammen. Dort zeigten Straßenkünstler, was sie draufhaben.

Wer Lust hatte, konnte zum Beispiel Feuertänzern bei ihrer Vorführung zusehen. Die Feuertänzer wirbelten brennende Stäbe durch die Luft.

Paulas Nachrichten

Ein Fuchs im Eis

FRIDINGEN (dpa). Das sieht gruselig aus: Ein Fuchs ist in einem Eisblock eingefroren. Das Foto mit dem Tier ist gerade oft im Internet zu sehen.

Ein Jäger sagt: Der Fuchs sei in einen Fluss eingebrochen und dann im Wasser eingefroren. Er habe den toten Fuchs einige Zeit später mit einer…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten