Paulas Nachrichten

Falten und ab in die Parklücke

03.11.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Israel wurde ein Auto erfunden, das man falten kann

Hier ist eine Lücke! Ach nein, doch zu klein. Die Parkplatzsuche geht weiter. So eine Situation kennst du vielleicht, wenn du mit deinen Eltern im Auto unterwegs bist. Man ist eigentlich am Ziel, aber dann findet man keinen Platz, um das Auto abzustellen.

Man kann dieses Auto zum Parken falten. Foto: Smirnov Gleb/City Transformer

(dpa) Aber wie wäre es, wenn man das Auto einfach falten könnte? Dann würde auch eine sehr kleine Parklücke ausreichen. Das dachten sich auch ein paar Leute im Land Israel und entwickelten so ein Faltauto.

Mit einem Knopfdruck lässt sich der Unterbau des Fahrzeugs einfahren und ausfahren. Zusammengeklappt ist es dann nur noch einen Meter breit und braucht damit ungefähr so viel Platz wie ein Motorrad. Ausgeklappt verbreitert es sich auf 1,40 Meter – also etwa wie ein normales Auto. Noch gibt es dieses Fahrzeug nur als Modell. Aber in etwa einem Jahr soll es richtig damit losgehen – oder besser losfahren und parken.

Paulas Nachrichten