Paulas Nachrichten

Eine Verwandte der Ananas

21.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit ihrer roten Farbe sticht diese Blume auf dem grau-braunen Gestein besonders hervor. Wie ein Trichter sammelt sie mit ihren vielen kleinen Blättern Wassertropfen ein. Die Blume trägt den Fachnamen Pitcairnia bifrons. Sie ist verwandt mit der Ananas und wächst auch auf einem Vulkan in der Karibik.

Diese Pflanze ist verwandt mit der Ananas und wächst auch auf dem Vulkan in der Karibik.

Dort sitzt sie vor allem auf steilen Hängen und auf felsigen Bergrücken, oft als einzige Blumen-Art. Das liegt daran, dass sie besonders schwierige Standorte erträgt. Ihr macht es zum Beispiel nichts aus, wenn die Sonne stark scheint. Sie verkraftet es auch, wenn der Untergrund mal völlig austrocknet.

Deshalb hält sie auch die Umgebung auf einem Vulkan aus. Dabei ernährt sie sich zum Beispiel von Regenwasser und Dämpfen aus der Luft. Oder sie zieht Nährstoffe aus den umliegenden Moosen und von abgestorbenen Pflanzen auf dem Boden.

Bricht ein Vulkan aus, tötet die heiße Lava alle Pflanzen ab. Ist die Lava erst mal abgekühlt, siedelt sich diese Pflanze als eine der ersten wieder auf dem Vulkan an.

Paulas Nachrichten