Paulas Nachrichten

Eine Reise durch den Körper – Unser Blut

17.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Blut ist lebenswichtig. Es versorgt unseren Körper mit Sauerstoff und Nährstoffen, schließt Wunden oder schützt vor Krankheiten. Wir reisen mit einem roten Blutkörperchen durch den Körper.

Wenn du so herumschlenderst, merkst du gar nicht, was im Körper so los ist: Im Blut tummeln sich zahllose Zellen, also kleine Bausteine des Körpers. Zum Beispiel rote Blutkörperchen. Sie transportieren Sauerstoff und geben dem Blut die Farbe. Jeder Herzschlag schickt sie auf eine Reise durch den Körper.

Als das rote Blutkörperchen am Herzen ankommt, ist es schwer bepackt. Gerade hat es in der Lunge eine Portion Sauerstoff geladen. Den soll es im Körper verteilen – genau wie seine zahllosen Kollegen auch.

Das Herz pocht, mit einem heftigen Schlag wird das Blutkörperchen in eine Art Schlauch gespült, eine Arterie. Zusammen mit einer riesigen Schar anderer Blutkörperchen.

Die meisten sehen aus wie es selbst: rot und beladen mit Sauerstoff. Hin und wieder taucht ein weißes Blutkörperchen auf. Und winzig kleine Plättchen treiben wie Flöße zwischen ihnen. Außerdem noch Nährstoffe wie Eiweiß und Zucker oder Botenstoffe des Körpers. Und mit jedem Herzschlag wird die Schar ein Stück weitergepumpt. Im Lauf der Reise werden die Adern enger – und ihre Wände dünner. An einer Stelle an den Waden stiehlt sich der Sauerstoff durch die Wand in eine Muskelzelle. Die braucht den Sauerstoff. Sie wird ihn verbrennen und damit Energie erzeugen. Die braucht der Muskel, zum Beispiel zum Laufen.

Dann wechselt das rote Blutkörperchen von der Arterie in eine Vene. In Arterien fließt Blut mit viel Sauerstoff, in Venen dagegen Blut mit wenig Sauerstoff. Das rote Blutkörperchen trägt wieder neue Last: Diesmal ist es Kohlendioxid. Das entsteht bei der Verbrennung von Sauerstoff.

Das Blutkörperchen reist nun zurück zur Lunge. Dort tauscht es das Kohlendioxid gegen neuen Sauerstoff. Dann beginnt die Reise von vorn: ins Herz, dann weiter in den Körper – dorthin, wo Energie benötigt wird.

Irgendwann kommt das rote Blutkörperchen selbst ans Ende seiner Kräfte: Nach etwa drei bis vier Monaten wird es ersetzt, von einem jungen Kollegen.

Denn jeden Tag steigen neue Blutkörperchen in den Kreislauf ein und erfüllen ihre Aufgabe.

Paulas Nachrichten

Einmal schön gruseln, bitte

Die amerikanische Halloween-Tradition, im Oktober Kürbisse zum Herstellen von Fratzen zu nutzen, hat sich auch in Deutschland durchgesetzt

In der Nacht zum 1. November feiern viele Menschen Halloween. Woher kommt der Brauch? Einige Fachleute meinen:…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten