Paulas Nachrichten

Eine Kirche aus Lego

11.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GÜNZBURG (dpa). Stein für Stein für Stein kommt Anastasia Trautwein ihrem Ziel ein bisschen näher. Die 44-Jährige baut mit Lego-Steinen. Anastasia Trautwein macht das aber nicht nur so zum Spaß, sondern beruflich. Sie arbeitet im Legoland Günzburg im Bundesland Bayern.

Gerade werkelt sie mit einer Kollegin an etwas Besonderem: Sie will das Ulmer Münster nachbauen. Das ist eine Kirche im Bundesland Baden-Württemberg.

Der Turm der Kirche gilt als der größte der Welt. Der Nachbau aus Lego ist natürlich viel kleiner. Einfach ist der Lego-Bau aber trotzdem nicht. Das Werk soll schließlich genau so aussehen wie die echte Kirche.

Schon seit Monaten ist Anastasia Trautwein damit beschäftigt. Das ist manchmal ziemlich anstrengend, erzählt sie. Ende Mai soll die Spielzeug-Kirche dann im echten Ulmer Münster zu sehen sein.

Paulas Nachrichten

Paula sorgt sich um die Äpfel

Hallo, liebe Kinder,

in dieser Woche bin ich durch die Stadt zum Andreas gewatschelt. Der Wind hat ganz schön geweht. Der Andreas hat mich begrüßt: „He, Paula, schön dass du da bist! Der Wind hätte dich auch verwehen können. Oder auch deine Buchstaben. Dann hätte man gar nichts mehr auf…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten