Paulas Nachrichten

Ein winziges Teilchen zu viel

06.02.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BERLIN (dpa). Menschen mit dem Down-Syndrom haben ein winziges Teilchen im Körper zu viel. Genauer gesagt: das Chromosom mit der Nummer 21. Chromosomen stecken in unseren Körper-Zellen. Sie enthalten den Bauplan für unseren Körper, zum Beispiel für die Farbe der Augen.

Normalerweise enthält jede Körperzelle 23 Chromosomen-Paare. 23 mal zwei macht 46. Menschen mit Down-Syndrom haben aber 47 Chromosomen. Weil die Nummer 21 dreimal in der Zelle vorhanden ist statt nur zweimal. Wieso dieses Chromosom dreimal auftritt, wissen die Fachleute bis heute nicht genau.

Das Down-Syndrom hat man von Geburt an. Trotzdem sind nicht alle Menschen mit Down-Syndrom gleich. „Manche Menschen mit Down-Syndrom machen einen Schulabschluss, lernen einen Beruf und leben allein“, erklärt eine Ärztin. „Andere brauchen dagegen ihr ganzes Leben lang Hilfe.“

Paulas Nachrichten

Es ist wohl nur ein Bär

BUFFALO (dpa). Das Seemonster Nessie, der Bergriese Bigfoot oder der Schneemensch Yeti: Auf der ganzen Welt gibt es immer wieder Erzählungen von unheimlichen Wesen. Manche Menschen wollen sie mit eigenen Augen gesehen haben. Niemand weiß so richtig, ob sie die Wahrheit sagen. Und keiner hat…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten