Paulas Nachrichten

Ein Fahrrad als Staffelstab

20.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Fahrrad reist um die Welt, in dem verschiedene Menschen es immer weiterbewegen – wie einen Staffelstab. Das ist mal eine ungewöhnliche Idee. Zwei Studenten haben sich das ausgedacht. Die beiden kommen aus Würzburg in Bayern. Sie wollen so Werbung machen für ein Projekt, in dem es um sauberes Trinkwasser geht. Viele Menschen auf der Welt haben nämlich kein sauberes Trinkwasser. Mit der Fahrrad-Aktion wollen die Studenten die Menschen auffordern, Geld dafür zu spenden. Am Sonntag soll die Reise losgehen. „So viele Menschen reisen allein um die Welt. Nun schicken wir ein Rad allein auf Tour“, sagt Matthias Kalla, einer der Studenten. Über das Internet haben sich schon einige Leute gemeldet, die eine Strecke mit dem Rad strampeln wollen. Unterwegs wird das Rad mit einem Zahlenschloss gesichert. Den Code sollen nur die Fahrer erhalten, die angemeldet sind. Es ist außerdem ein ganz besonderes Fahrrad. Denn es besteht zum Teil aus Bambus. Matthias Kalla und seine Mitbewohnerin Sabine Metzger haben es selbst gebaut. „Es ist schön, so ein ungewöhnliches Rad zu haben“, sagt Sabine Metzger. Ein Fahrradladen spendierte Reifen, Sattel, Lenker und Zubehör.

Paulas Nachrichten