Paulas Nachrichten

Dieser Knoten hält

04.02.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Spierenstich ist ein Knoten, der garantiert nicht aufgeht. Ein richtiger Sicherheitsknoten, der auch von Berufskletterern, Bergsteigern und Feuerwehrleuten benutzt wird. Er wird auch Fischerschlaufe oder Gerüstknoten genannt.

Das Besondere an ihm ist, dass er sich zusammenzieht, ähnlich wie ein Lasso. Bloß mit dem Unterschied, dass der Spierenstich nicht aufgeht oder locker wird, wenn sich die Last an ihm verändert. „Man kann damit ein Seil sicher an einem Karabinerhaken befestigen“, rät Knoten-Experte Egmont Friedl. Und die sicherste Art, zwei Seile miteinander zu verbinden sei, wenn man zwei Spierenstiche aneinandermacht. Also wenn man den einen wie einen Karabiner nutzt und einen weiteren Spierenstich daranknotet.

Paulas Nachrichten

So schleckt die Schnecke

Häuschenschnecken wie die Weinbergschnecke sind anders

Langsam, langsam! Ohne Eile kriecht diese Schnecke über eine Pflanze. Die meisten Gärtner stört das nicht.

Denn die Weinbergschnecke nimmt ihnen etwas Arbeit ab. Sie frisst am liebsten welke…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten