Paulas Nachrichten

Die Schlacht von damals

04.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

LIBEREC (dpa). Männer tragen spitze Hüte und uralte Uniformen. Sie feuern mit Gewehren aufeinander und mit Kanonen, ziehen Säbel, schwenken Fahnen. Es kracht und raucht und es sieht aus, als wäre hier gerade Krieg. Doch das alles ist nur eine Art Theater. Fachleute nennen es: die historische Nachstellung einer Schlacht. In diesem Fall geht es um eine Schlacht, die vor mehr als 250 Jahren dort stattgefunden hat, wo heute unser Nachbarland Tschechien ist. Am Wochenende verkleideten sich eine Menge Menschen und trafen sich auf einer Wiese, um das Gefecht nachzustellen. Fans solcher Spektakel sagen: Die Nachstellungen machen die Geschichte für einen Moment wieder lebendig. Zuschauer und Teilnehmer könnten sich so zum Beispiel einmal in die Lage der Soldaten von damals hineinversetzen. Sie erfahren vom Leid der Menschen und machen sich so vielleicht darüber Gedanken, wie alles wirklich gewesen sein kann. Manche Teilnehmer mögen es aber bestimmt auch ganz einfach, sich zu verkleiden und ein bisschen Krach zu machen.

Paulas Nachrichten

Paula will nicht auf dem Kopf stehen

Hallo, liebe Kinder,

in dieser Woche bin ich mal ganz früh zum Andreas gewatschelt. Es war so warm. Deshalb habe ich nicht so lange schlafen können.

Der Andreas ist aber noch beim Frühstück gesessen. Die Redakteure fangen ja immer ein bisschen später mit dem Arbeiten an. Denn sie…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten