Paulas Nachrichten

Die Namen des Wetters

07.09.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dieses Jahr hat schönes Wetter einen männlichen Vornamen

In diesem Jahr haben Tiefdruckgebiete weibliche Vornamen. Foto: Patrick Pleul

BERLIN (dpa). Netti hat uns die letzten Tage die Stimmung vermiest. Sie brachte uns graue Wolken und Regen. Auch Octavia hat nichts Gutes im Sinn. Doch Johannes ist schon unterwegs mit ordentlich Sonne und warmen Temperaturen im Gepäck.

Hochdruck und Tiefdruck

Die Rede ist von großen Wetter-Gebieten, die gerade über uns herumwirbeln. Netti und Octavia sind Tiefdruckgebiete, Johannes ein Hochdruckgebiet. Hochdruckgebiete sorgen meist für Sonnenschein. Tiefdruckgebiete sind oft verantwortlich für Regen oder Kälte.

Weibliche und männliche Vornamen

Wetter-Experten geben diesen Gebieten jedes Jahr Vornamen. In diesem Jahr haben Tiefdruckgebiete weibliche und Hochdruckgebiete männliche Namen. Im kommenden Jahr ist es umgekehrt.

Wer will, kann sich ab sofort mit einem Namen für eine Wetter-Patenschaft für das kommende Jahr bewerben. So eine Patenschaft kostet aber Geld.

Die Hochdruckgebiete sind teurer. Schließlich sorgen sie meist für schönes Wetter und gute Laune bei den Menschen. So wie Johannes. Der beschert uns in den nächsten Tagen noch einmal sommerliches Wetter und Temperaturen um die 30 Grad Celsius.

Paulas Nachrichten

Milch gibt’s nur mit Bademantel!

WULFTEN (dpa). Lycka braucht die Flasche. Denn das kleine Rentier hat seine Mutter verloren. Sie starb kurz nach Lyckas Geburt. Deswegen gibt ihm Barbara Küppers Ersatzmilch. Das funktioniert aber nur mit einem Trick: Lycka trinkt nur, wenn Barbara Küppers einen gelben Bademantel…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten