Paulas Nachrichten

Der Osterhase

19.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Hase legt keine Eier. Sein Weibchen bringt die Hasenbabys lebend zur Welt. Sie schlüpfen nicht aus Eiern wie zum Beispiel die Küken der Hühner. Aber wieso legt dann gerade ein Hase die Ostereier ins Nest? Das weiß niemand so genau, obwohl der Brauch schon Hunderte Jahre alt ist. Klar ist nur, dass der Hase früher ähnlich wie das Ei ein Zeichen für Leben und Kinderkriegen war. Denn die Tiere bekommen häufig Junge. Und im Frühjahr hoppeln viele über Felder und Wiesen.

Früher war der Hase allerdings nicht der einzige Eierbringer an Ostern. In einigen Gegenden Deutschlands waren es etwa der Storch oder der Fuchs.

Paulas Nachrichten

Dürfen Lehrer streiken?

Viele Lehrer sind Beamte ohne Streikrecht

KARLSRUHE (dpa). Wer sich ungerecht behandelt fühlt, sollte sich wehren dürfen. Das gilt zum Beispiel für Menschen, die ihrer Meinung nach zu wenig Geld verdienen. Oder für Mitarbeiter, die regelmäßig mehr Stunden arbeiten als…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten