Paulas Nachrichten

Der Leuchtturm auf Pharos war riesig

08.08.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Niemand weiß genau, wann der erste Leuchtturm gebaut wurde. Aber Fachleute vermuten: Leuchtfeuer gibt es schon so lange, wie die Menschen zur See fahren. Anfangs waren es keine Türme, sondern meist Feuer.

Zu den ältesten Leuchttürmen der Welt, die heute noch in Betrieb sind, gehört der Herkules-Turm in Spanien. Er wurde vor rund 2000 Jahren gebaut.

Berühmt ist auch der Leuchtturm auf der Insel Pharos. Das war eine Insel im Mittelmeer vor dem Land Ägypten. Dort stand der Leuchtturm schon vor mehr als 2000 Jahren.

Er soll einer der höchsten Leuchttürme gewesen sein, die je gebaut wurden. Einige Fachleute schätzen: Er war wohl so hoch wie ein Wolkenkratzer-Hochhaus, mehr als 120 Meter. Vermutlich wurde er bei einem Erdbeben zerstört.

Weil Leuchttürme so wichtig und so beliebt sind, gibt es in den USA jedes Jahr einen Tag des Leuchtturms. Er wird am 7. August gefeiert.

Paulas Nachrichten

Ein Fuchs im Eis

FRIDINGEN (dpa). Das sieht gruselig aus: Ein Fuchs ist in einem Eisblock eingefroren. Das Foto mit dem Tier ist gerade oft im Internet zu sehen.

Ein Jäger sagt: Der Fuchs sei in einen Fluss eingebrochen und dann im Wasser eingefroren. Er habe den toten Fuchs einige Zeit später mit einer…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten