Paulas Nachrichten

Dampfer auf dem Trockenen

24.02.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vom Wasser über die Straße auf die Brücke

Früher tuckerte der Ausflugsdampfer über den Ammersee im Bundesland Bayern. Ende letzten Jahres ging das große, weiße Schiff in den Ruhestand. Am Mittwoch war die „MS Utting“ wieder unterwegs. Allerdings nicht auf dem Wasser, sondern auf der Straße.

Dieses alte Schiff soll zu einer Sehenswürdigkeit in München werden. Foto: Alexander Heinl

MÜNCHEN (dpa). Fachleute hatten das Schiff zuvor in zwei Teile zerlegt. Nun transportierten es Lastwagen in die Großstadt München. Dafür mussten Straßen gesperrt und Ampeln aus dem Weg geräumt werden.

Am Ziel angekommen, hievten Kräne das Schiff auf eine stillgelegte Eisenbahnbrücke.

Schiff als Sehenswürdigkeit

Und wozu der ganze Aufwand? Eine Gruppe von jungen Leuten aus München hat große Pläne für den alten Dampfer. Sie will das Schiff auf der Brücke zu einer Sehenswürdigkeit machen – mit Kunst und Kultur. Ähnliche Projekte gibt es auch in anderen Städten. Dort wurden alte Schiffe zum Beispiel in ein Museum oder ein Restaurant umgebaut.

Paulas Nachrichten

Einmal schön gruseln, bitte

Die amerikanische Halloween-Tradition, im Oktober Kürbisse zum Herstellen von Fratzen zu nutzen, hat sich auch in Deutschland durchgesetzt

In der Nacht zum 1. November feiern viele Menschen Halloween. Woher kommt der Brauch? Einige Fachleute meinen:…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten