Paulas Nachrichten

Cocktails für die Party mixen

01.10.2016, Von Jennifer Heck — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mixgetränke sehen nicht nur toll aus, sondern schmecken auch super

Hast du Lust, eine Cocktail-Party zu schmeißen? Deine Gäste freuen sich bestimmt über fruchtige Cocktails. Die Getränke sehen außerdem noch super aus – mit tollen Farben und schönem Schmuck fürs Glas!

Einkäufe für eine Cocktailparty liegen auf einem Tisch

BERLIN. Leckere Cocktails lassen sich ganz leicht selbst machen. Probier es aus! Hier stellen wir dir welche vor – natürlich ganz ohne Alkohol:

„SONNENAUFGANG IM GLAS“

Welche Cocktails sehen am coolsten aus? Sicher welche mit mehreren Farben in nur einem Glas. Der Cocktail mit dem Namen „Morgenhimmel-Mix“ erinnert an einen Sonnenaufgang. Er ist rot, orange und gelb.

Für den Cocktail brauchst du Ananas- und Pfirsichsaft, Kirsch- oder Beerensirup und Eiswürfel. Frag außerdem deine Eltern nach einem Messbecher zum Abmessen von Getränken. Dort sind oft Markierungen aufgezeichnet mit der Angabe cl (gesprochen: Zentiliter). Das ist eine Maßeinheit, wenn man Cocktails zubereitet. Damit misst du also die Saftmenge ab. Wenn Milliliter (ml) auf dem Messbecher aufgemalt sind, kannst du einfach eine Null wegnehmen, dann hast du Zentiliter.

Wenn du keinen Messbecher hast, kannst du auch einen Esslöffel nehmen. Meist passt in einen normalen Esslöffel etwas mehr als ein Zentiliter. Stelle jetzt dein Cocktailglas bereit und fülle es bis zur Hälfte mit Eiswürfeln. Dann gießt du insgesamt neun Zentiliter Ananassaft in das Schnapsglas. Nun misst du sechs Zentiliter Pfirsichsaft ab und schüttest auch ihn in das Cocktailglas.

Zum Schluss kommt der rote Sirup dran. Hiervon lässt du drei Zentiliter vorsichtig in den Cocktail laufen. Der Farbverlauf kommt von ganz allein und sieht toll aus!

„FRISCHER FRUCHTFLIP“

Fruchtflips sehen eher aus wie ein Shake (gesprochen: schäik) oder ein Smoothie (gesprochen: smusi). Ein Smoothie ist ein Mixgetränk aus Obst und Milchprodukten. Such dir aus, mit welcher Frucht du den Cocktail haben möchtest. Wichtig ist, dass es sich um ein weiches Obst handelt.

Mit Pfirsichen klappt der Cocktail super, mit Aprikosen, Bananen oder Kiwis zum Beispiel auch. Vielleicht fällt dir noch eine andere weiche Frucht ein. Falls du nicht so gerne Früchte schälst, kaufe sie einfach schon geschält in der Dose. Außerdem brauchst du einen Liter Buttermilch, eine große Plastikschüssel, einen Pürierstab und eine Kelle.

Schütte die Pfirsiche zusammen mit dem Saft aus der Dose in die Schüssel. Drücke dann immer wieder mit dem Pürierstab von oben fest auf die Früchte. Manchmal hilft es auch, mit dem Stab in kleinen Kreisen in der Schüssel zu rühren. Das Obst wird dadurch nach und nach matschiger.

Sieht es aus wie Brei, gieß die Buttermilch dazu. Dann rühr so lange weiter in der Schüssel herum, bis nur noch wenige Stücke drin sind. Die Schüssel mit dem Fruchtflip jetzt mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und dann den Flip mit einer Kelle in Gläser füllen. Fertig!

Paulas Nachrichten

Nicht einfach nur Klopapier

MÜNCHEN (dpa). Wir benutzen es jeden Tag. Ohne groß darüber nachzudenken. Klopapier! Schaut man sich in Läden um, sieht man: Das Papier gibt es in vielen verschiedenen Farben. Es gibt tatsäch-lich auch schwarzes Toiletten-Papier.

Es soll sogar Menschen geben, die das Papier gern mit Gold…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten