Paulas Nachrichten

Bipul Ray aus Nepal

23.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Was ist dein Beitrag zur Earth Hour?

Meine Gruppe und ich führen eine Umfrage zur Earth Hour durch. Unser Ziel ist es, dass 1000 Menschen unseren Fragebogen ausfüllen. Ist das erreicht, werden wir im Gegenzug dafür sorgen, eine Schule vor Ort umweltgerecht zu gestalten. Das wäre dann die erste umweltgerechte Schule des Landes.

Warum machst du mit?

Ich war schon immer gerne von grüner Landschaft umgeben und bin glücklich in dem schönen Land Nepal geboren zu sein. Aber es macht mich traurig zu sehen, wie sorglos Menschen mit der Natur umgehen. Nepal gehört zu den Ländern mit der höchsten Verschmutzung weltweit.

Wie hoch ist das Umweltbewusstsein in Nepal?

Nepal ist ein armes Land in Asien. Es gehört zur sogenannten Dritten Welt und hat sehr viele Umweltprobleme. Allerdings gibt es mittlerweile viele Organisationen, die sich für Umweltthemen starkmachen.

Welche Macht hat ein einzelner Mensch überhaupt, wenn es um Umweltschutz geht?

Ich glaube fest daran, dass jeder Mensch einzigartig ist, auch in seinen Fähigkeiten und in seiner Macht, etwas zu tun. So wie aus einzelnen Tropfen ein Ozean werden kann, ist es möglich, dass viele kleine Schritte eine riesige Bedeutung für den Schutz unserer Erde haben.

Bitte ehrlich: Deine schlimmste Umweltsünde?

Früher habe ich Plastiktüten verwendet, doch mittlerweile bin ich auf Tüten aus Papier umgestiegen. Und als ich noch jünger war, habe ich zum Beispiel die Verpackung von Süßigkeiten achtlos auf die Straße geworfen. Diese Verhaltensweise habe ich mir aber mittlerweile ganz abgewöhnt.

Paulas Nachrichten