Paulas Nachrichten

Besondere Regeln für Torhüter

08.11.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wusstest du, dass es besondere Regeln für Torhüter gibt? Die wichtigste Regel ist natürlich, dass der Torwart den Fußball mit den Händen berühren darf. Das unterscheidet ihn von den anderen Spielern seiner Mannschaft.

Manchmal muss der Torwart dabei aber aufpassen. Denn wenn ein Mitspieler den Ball mit dem Fuß zurückspielt, darf der Torwart die Kugel nicht in die Hand nehmen. Das nennt man auch die Rückpassregel.

Diese Sonderregeln sind aber noch nicht alles: Direkt vor seinem Tor darf ein Torhüter nicht zu sehr bedrängt werden, zum Beispiel bei Ecken. Der Bereich wird Fünfmeterraum genannt.

Wenn sich ein Torhüter verletzt, wird das Spiel angehalten – bis er weiterspielen kann oder jemand anderes im Tor steht. Bei Feldspielern geht das Spiel normalerweise nach einer kurzen Pause weiter.

Außerdem müssen Torhüter anders gekleidet sein als der Rest der Mannschaft. Ihr Trikot hat eine andere Farbe. Normalerweise tragen Torhüter Handschuhe, gepolsterte Hosen und Mützen.

Paulas Nachrichten

Ein Schaf als Mähmaschine

BERLIN (dpa). Wenn du nächstes Mal Schafe siehst, guck doch mal, ob du ein Rhönschaf entdeckst. Diese Tiere erkennst du an ihrem schwarzen Kopf. Hörner haben sie nicht. Hinter den Ohren beginnt die weiße Wolle. Ihr Körper ist lang und kräftig.

Rhönschafe sind sehr selten. Sie wären sogar…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten