Paulas Nachrichten

Aufsteigen, kurven, absteigen

30.03.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wenn du schon Skateboard fahren kannst, kommst du mit dem Streetsurfing-Brett bestimmt auch schnell klar! Aber auch sonst kannst du Streetsurfing einfach lernen:

Aufsteigen: Um losfahren zu können, stellst du zuerst einen Fuß auf die vordere Platte des Brettes. Damit kippst du das Brett aufrecht. Also so, dass es jetzt nur noch auf den beiden Rollen steht. Dann stößt du dich mit dem zweiten Fuß vom Boden ab und springst mit dem Fuß auch auf das Brett – los geht’s!

Fahren: Du brauchst dich meist nicht wieder abstoßen. Du bleibst einfach mit beiden Füßen auf dem Brett stehen. Um Schwung zu kriegen, bewegst du dich auf dem Brett – und wackelst etwa mit den Hüften.

Kurven: Um eine Kurve zu fahren, musst du die vordere Platte des Brettes in die Richtung kippen, in die du fahren willst. Wenn du also beispielsweise nach links willst, kippst du den vorderen Fuß etwas nach links. Dann rollt das Brett auch nach links.

Absteigen: Wenn du genug hast, dann kippe das Brett mit beiden Füßen so weit nach vorn, dass es mit der Kante den Boden berührt. Das Brett bleibt so automatisch liegen – und du kannst absteigen. Du musst allerdings etwas aufpassen. Denn wenn du gerade richtig schnell unterwegs warst, gibt es vielleicht einen plötzlichen Ruck.

Paulas Nachrichten

Paula möchte auch ein Denkmal für sich

Hallo, liebe Kinder,

in dieser Woche hat ja sogar manchmal die Sonne gescheint. Deshalb wollte ich wieder einmal bei meinen Entenkumpels am Neckar vorbeigucken. Besonders gerne gehe ich da runter zur Steinachmündung. Ich bin ganz lustig da runter gewatschelt. Ich habe ein lustiges Liedchen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten