Paulas Nachrichten

„Auf der Sonne hat es geblubbert“

12.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Es blitzt, donnert und regnet fürchterlich – so sieht ein Gewitter bei uns auf der Erde aus. Wie ein Sturm im All aussieht, weiß der Sonnenforscher Volker Bothmer. Außerdem erzählt er dpa-Nachrichten für Kinder, ob so ein galaktisches Unwetter gefährlich ist.

Gibt es im All Tage mit Regen, Schnee oder Sonnenschein?

„Ja, das kann man sich so vorstellen. Im Gegensatz zur Erde sind die Wolken aber nicht aus Wassertröpfchen, sondern aus geladenen Teilchen. Diese Wolken werden jeden Tag von der Sonne ausgestoßen.“

Gibt es auch Schnee oder Regen?

„Nein, aber etwas Ähnliches. Es gibt sehr schnelle Teilchen, die ähnlich wie Hagelkörner sind. Wenn sie von der Sonne aus losprasseln, kann man das manchmal sogar auf Fotos sehen. Wir nennen das „Protonenschneesturm“. Es kann auf der Sonne auch blitzen, wie bei einem Gewitter.“

Wie macht man einen Wetterbericht im All?

„Dazu benutzen wir heute Forschungs-Satelliten, die spezielle Kameras an Bord haben. Mit diesen Satelliten beobachten wir die Sonne ständig. Durch unsere Forschung können wir bestimmte Änderungen auf ihrer Oberfläche deuten. Und dann können wir abschätzen, was in den nächsten Tagen auf der Sonne und im All passiert.“

Was passiert, wenn es im Weltraum stürmisch ist?

„Wir haben beobachtet, dass es auf der Sonne blubbert. Aus einer Sonnenregion sind besonders große Wolken ausgestoßen worden. Diese Wolken rasen jetzt durchs All und können vielleicht auch die Erde streifen.“

Bekommen wir so einen Sturm auf der Erde denn mit?

„Es kann sein, dass zum Beispiel Satelliten oder manche Handys nicht mehr funktionieren.

Es könnte auch Stromausfälle geben. Wenn man draußen spazieren geht, muss man aber keine Angst haben.“

Von der Sonne werden jeden Tag Wolken aus geladenen Teilchen ausgestoßen. Foto: NASA

Paulas Nachrichten

Abwärts rutschen in der Badewanne

STOO (dpa). Juchu! Es geht den Berg runter, und zwar schnell! Doch dieses Mal nicht auf Skiern oder einem Schlitten, sondern in einer Badewanne!

So ein verrücktes Rennen konnte man am Wochenende in den Bergen in unserem Nachbarland Schweiz sehen. Dort sausten verschiedene Teams in…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten