Paulas Nachrichten

Auch ein Detektiv muss sich an Gesetze halten

25.10.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Post anderer Menschen stöbern? Auf keinen Fall! In Deutschland ist das eine Straftat. Und deshalb muss sich auch Detektiv Kalle Winkler an Gesetze wie das Briefgeheimnis halten. „Manchmal wollen Kunden Sachen von mir, die ich nicht machen darf“, erzählt der Detektiv. Und die mache er dann auch nicht. Ein Detektiv darf zum Beispiel nicht einfach so Menschen in ihren Häusern oder Wohnungen fotografieren. Und schon gar nicht darf er ungefragt fremde Grundstücke betreten. Deshalb wartet der Detektiv meistens vor dem Haus, bis die Menschen, die er beobachten soll, rauskommen. Dann kann er ihnen folgen. Ein Detektiv wie Kalle Winkler arbeitet am liebsten eng mit der Polizei zusammen. Wenn er und sein Partner zum Beispiel nachts beobachten sollen, ob Diebe in ein Lager einbrechen, rufen sie oft schon vorher bei der Polizei an. Auch damit sie nicht selbst verdächtigt werden, Einbrecher zu sein.

Wenn Kalle Winkler dann tatsächlich Diebe erwischt, geht er mit seinem Partner hin und ruft laut „Stehenbleiben!“. Die beiden halten die Diebe dann so lange fest, bis die Polizei kommt. Die verhaftet sie. „Wirklich gefährlich ist es für uns dabei nie geworden“, erzählt der Detektiv.

Paulas Nachrichten

Marcs Schulweg ist zu gefährlich

MARKTSCHORGAST (dpa). Der Weg von Marcs Zuhause in Bayern bis zum Schulbus ist etwa zwei Kilometer lang. Auf der kurvigen Straße gibt es keinen Fußweg und die Autos dürfen 80 Kilometer in der Stunde schnell fahren.

Der Stiefvater des 13-Jährigen sagt: Das ist viel zu gefährlich für Marc.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten