Region

Und noch immer gehen Spenden ein

10.01.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Hilfsbereitschaft unserer Leser setzt sich auch im Jahr 2017 fort – Bis jetzt sind über 112 000 Euro eingegangen

Dass das Licht der Hoffnung so kräftig leuchtet – das ist das Ergebnis einer wunderbaren Gemeinschaftsaktion. Unzählige Menschen haben dazu beigetragen, dass schon jetzt, knapp zwei Wochen vor dem Ende, das Ergebnis des Vorjahres übertroffen wurde. Und die Hilfsbereitschaft unserer Leser hat noch lange kein Ende.

Das Team der Bürgervereinigung Roßdorf beim Schwarzwurst-Turnier leistete tolle Arbeit: Ursula Rätzel, Karin Möck, Maria Schmid und Viola Finger wurden dabei von Paul Weber, dem Sohn von Turnierleiter Bernd Weber, unterstützt. jg

(jg) Bis gestern waren nämlich exakt 112 215,40 Euro auf den Konten der Hilfe verbucht. Auch wenn es nun nicht mehr in solch Riesenschritten wie vor Weihnachten nach vorne geht, so ist das ein tolles Zeichen und eine große Ermutigung für die sieben Projekte, die in diesem Jahr auf Hilfe hoffen. Mit dieser Summe können sie viel Gutes bewirken.

1000 Euro von der LST Laser- und Schalttechnik

Dass die Spendensumme weiter nach oben kletterte, lag übrigens auch an der Neuffener Firma LST Laser-. und Schalttechnik. Die verzichtete Ende des Jahres auf Weihnachtsgeschenke und überwies stattdessen 1000 Euro an unsere Aktion. Geschäftsleitung, Mitarbeitern und verständnisvollen Kunden und Geschäftspartnern sagen wir vielen Dank dafür.

Die aktuelle Spenderliste weist darüber hinaus wieder Namen aus allen Ecken unseres Verbreitungsgebiets auf: Aichtal: Eleonore Bosch, Karl-Heinz Harrer sowie Catherine und Steffen Schmidt. – Altdorf: Silke und Peter Asvany sowie Beate und Klaus-Dieter Bauknecht. – Bempflingen: Renata und Alfred Kopany. – Frickenhausen: Manfred Burkhardt, Gerhard Hauff, Marianne Kuhn, Hedwig Muckenfuss, Susanne Stark sowie Gerhard Wieland. – Großbettlingen: Jürgen Kammerer sowie Barbara Spazierer. – Grötzingen: Siegfried Hoehn sowie Hannelore Sochor. – Hardt: Sigrid und Fritz Eisele. – Kohlberg: Rose Doster, Kain und Willy H. Geiger. – Neckarhausen: Beate und Werner Hermann, Katya und Joerg Heuschele sowie Rose und Friedbert Waldner. – Neckartailfingen: Dr. Wolfgang Dünnebier, Karlheinz Helfert sowie Gabriele und Manfred Zander. – Dieter Reiss sowie Friedhelm Wagner. – Nürtingen: Ariane und Werner Bischoff, Barbara und Peter Busch, Hilde Fausel, Wolfgang Konhaeuser, Dr. Michael Lerchenmüller, Brigitte Mutterer, Lieselotte und Helmut Nadler, Wolfgang Raisch, Marianne und Eckehard Roth, Dieter Runk, Hannelore Schiessl sowie Bernd Weidenkeller. – Oberboihingen: Christel und Juergen Schmid. – Oberensingen: Karl Friedrich Kohler. – Reudern: Lore und Dieter Besemer. – Schlaitdorf: Maria und Kurt Santucci. – Tischardt: Ingeborg und Herbert Haist. – Unterensingen: Daniela und Jürgen Dettinger, Dr. Werner Stutz sowie Arnhild und Michael Unger. – Wendlingen: Heribert Brell, Therese Grether sowie Sigrid und Peter Valet. – Wolfschlugen: Elisabeth und Otto Alber, Juergen David, Marietta und Bernhard Janorschke, Karl Zeller sowie Annegret Ziegler. – Zizishausen: Günther Hörber. – Ort leider unbekannt: Sieglinde und Klaus Becht, Sigrid Bergmann, Frank Doebler, Elisabeth Fronmüller, Brigitte Hahn, Eugen Hausmann, Thomas Lachenmayer, Anneliese Roessler, Irmgard Schweizer sowie Elisabeth Veil.

Allen genannten und ungenannten Spendern gilt unser herzlicher Dank. Da auch bei der 26. Auflage unserer Aktion eine große Menge an Projekten auf Hilfe hofft, wäre es natürlich schön, wenn noch andere ihrem Beispiel folgen würden.

Selbstverständlich würden wir uns dann auch gern in der Zeitung bei Ihnen bedanken. Sollten Sie das nicht wünschen, vermerken Sie bitte ein Nein auf dem Überweisungsträger!

Bilderstrecke vom Skatturnier auf der Homepage unserer Zeitung

Das traditionelle Schwarzwurst-Turnier zugunsten unserer Aktion war ja heuer wieder ein großer Erfolg, auch wenn es dieses Mal zurück zu den Wurzeln ging und nur der Champion in der Ur-Disziplin Skat ermittelt wurde. 700 Euro kamen beim fröhlichen Miteinander zusammen, von dem es über die Homepage unserer Zeitung auch viele Bilder zu sehen gibt – über www.ntz.de/bilderstrecken/schwarzwurst-turnier/.

Auf Spender wartet wieder ein toller Gewinn der Woche

Auch noch kurz vor dem offiziellen Ende unserer Aktion (mit der Party mit den H-Rocks am Freitag, 20. Januar im Schlachthofbräu und dem Finale mit Vucciria am Samstag, 21. Januar, um 20 Uhr in der Festhalle Frickenhausen) gilt: Wer hilft, kann auch gewinnen. Diesmal winkt all denen, deren Spende bis zum Dienstag, 17. Januar, auf einem der im Artikel oben genannten Konten der Hilfe verbucht ist, ein Aufenthalt in Bad Gastein im Salzburger Land.

Der Vorverkauf für H-Rocks-Party und Finale mit Vucciria läuft im Stadtbüro unserer Zeitung am Nürtinger Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-1 50.

Licht der Hoffnung

Blumen, Burgen, alte Kirche

Licht der Hoffnung: Unsere Leserwanderung im Tiroler Außerfern bot wieder Erlebnisse für Leib und Seele

Almwiesen in voller Blüte, stürzende Wasserfälle, Gipfel vor blau-weißem Himmel, Burgen mit wechselvoller Geschichte, ein einzigartiges Kirchlein –…

Weiterlesen

Weitere Artikel zu unserer Aktion Alle Artikel