Region

Rock und Folklore zum „Licht“-Finale

09.01.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Noch drei Veranstaltungen für die Weihnachtsaktion unserer Zeitung

(jg/rb) Eine schöne Zeit geht langsam zu Ende: Noch drei Veranstaltungen stehen bis Ende des Monats für unsere Weihnachtsaktion „Licht der Hoffnung“ an. Darüber hinaus kann man aber selbstverständlich auch über die unten genannten Konten der Hilfe die sieben Projekte unterstützen.

Inf0

Die Konten der Hilfe

KSK Esslingen-Nürtingen:
IBAN: DE98 6115 0020 0010 2133 44
(BIC: ESSLDE66XXX)
Volksbank Kirchheim-Nürtingen:
IBAN: DE42 6129 0120 0533 3330 08
(BIC: GENODES1NUE)
Baden-Württembergische Bank:
IBAN: DE50 6005 0101 0008 6688 22
(BIC: SOLADEST600)
VR Bank Hohenneuffen-Teck:
IBAN: DE67 6126 1339 0191 3960 01
(BIC: GENODES1HON)

Mit Rock der 80er-Jahre lässt es am Freitag, 20. Januar, ab 20 Uhr eine Band im Nürtinger Schlachthofbräu krachen, die ihre Premiere für die gute Sache feiert: H-Rocks begeistern wohl alle Anhänger von Greenday, den Toten Hosen, Lenny Kravitz oder manch punkiger Coverversion aus den Achtzigern. Da brennt nicht nur das „Licht“, da rollt auch eine geballte Ladung Energie auf das Schlachthofbräu-Areal zu. Die musikalische Ausrichtung ist geprägt von Sänger und Gitarrist Jules Zeidler, vielen noch bekannt als Frontmann der Neuffener Band „Nulltarif“.

Das offizielle Finale steigt dann tags darauf um 20 Uhr in der Frickenhäuser Festhalle im Erich-Scherer-Zentrum: Dank der Unterstützung der VR-Bank Hohenneuffen-Teck ergreift die sizilianische Lebensfreude der Gruppe Vucciria das Täle.

Und am Sonntag, 29. Januar, um 17 Uhr kann man dann (erneut im Schlachthofbräu) mit einem Bundestagsabgeordneten singen – die 30 auf der Internetseite www.allesingenmit.de meist gewählten Titel (vom Rocksong bis zum Volkslied) stimmt Rainer Arnold dann gemeinsam mit dem Publikum an.

Der Vorverkauf für alle drei Abende läuft im Stadtbüro unserer Zeitung am Nürtinger Obertor, Telefon (0 70 22) 94 64-150.

Licht der Hoffnung