Region

Die Gewinner des großen Kreativwettbewerbs kommen aus Nürtingen, Wendlingen und Frickenhausen

22.12.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Zuge unseres großen Kreativwettbewerbs haben 16 Klassen die Chance ergriffen und sich unseren Lesern mit einem möglichst originellen Klassenbild vorgestellt. Eigentlich auch klar, denn schließlich hat man so auch die Möglichkeiten, einen von drei Klassensätzen Eintrittskarten für den Nürtinger Traumpalast zu gewinnen. Kurz vor Weihnachten nun hat die Jury der Nürtinger/Wendlinger Zeitung getagt. Die Entscheidung fiel den Redakteuren wie eigentlich immer gar nicht leicht. Denn es gab eine Vielzahl interessanter Einsendungen. Manche setzen einfach auf technisch gut produzierte Bilder, auf denen die Klasse einfach so zu sehen ist, wie sie ist. Manche aber scheinen ein richtiges Drehbuch zu konzipieren und mit einem Bild eine richtige Geschichte erzählen zu wollen – tja, und manchen gelingt das auch richtig gut. Am Ende war die Entscheidung eng. Fünf Bilder kamen in die enge Auswahl, fünf Bilder, zwischen denen sich die Jury dann entscheiden musste. Gesagt, getan: Das siegreiche Trio stand dann fest. Oben zeigen wir noch einmal die drei Gewinner, denen wir von Herzen gratulieren. Vertreter dieser Klassen werden dann im neuen Jahr von uns in unser Stadtbüro zur Preisverleihung eingeladen. So, und nun aber zu den Preisträgern. Zum Sieger-Trio gehört zum einen die Klasse 8d der Nürtinger Geschwister-Scholl-Realschule, deren Bild ganz links zu sehen ist. Hier überzeugte die Jury die Originalität und der Hintergrund. Der Lehrer ist eine Zeitungsfigur, die Schüler scharen sich mit ihrer persönlichen Zeitung um ihn. „Zeitung in der Schule“ übernimmt in diesen sechs Projektwochen in den Klassen einfach das Regiment. Das freut uns natürlich besonders. Ausgezeichnet wurde auch die Klasse 8d der Wendlinger Johannes-Kepler-Realschule (Mitte). Die hat sich ein beherrschendes Thema des deutschen Zeitungs- und Politikherbsts herausgegriffen: Den am Ende gescheiterten Kampf um die sogenannte Jamaika-Koalition. Den setzten die Realschüler aus Wendlingen exakt und mit Ideenreichtum um. Parteien zerren an passend farbigen Flaggen. Und natürlich ist es klar, dass die Leser der Nürtinger/Wendlinger Zeitung am Ende immer bestens informiert sind. Der dritte Preis ging an die Klasse 8a der Gemeinschaftsschule Frickenhausen (rechts) droben im Erich-Scherer-Zentrum auf dem Berg. Mit strahlendem Lächeln posieren die Schüler in der Herbstsonne und sprechen mit Zeitungsbuchstaben einfach Bände in die Kamera: „Zeitung in der Schule“ macht Spaß! Der Einschätzung der Frickenhäuser Schüler ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Und so kann man sich auch nur wieder auf die nächste Ausgabe von „Zeitung in der Schule“ in 2018 freuen. aw

Zeitung in der Schule