Sport

„Rugby färbt auf den Charakter ab“

26.10.2016 00:00, Von Alexander Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Interview mit dem Neckarhäuser Auswahlspieler Felix Hahn

Rugby-Nachwuchstalent Felix Hahn. Foto: Just
Rugby-Nachwuchstalent Felix Hahn. Foto: Just

Er ist der erste und einzige Rugby-Auswahlspieler aus der Region: Felix Hahn vom TB Neckarhausen. Das A-Jugendspiel seiner Mannschaft am Wochenende im Beutwang konnte der 15 Jahre alte Nürtinger aber nur von der Seitenlinie aus verfolgen. Nach einer Verletzung, die er sich beim Fußballspielen zugezogen hat – wohlgemerkt – und nicht bei der Ausübung der altehrwürdigen britischen Sportart. Denn beim Fußball oder Handball, weiß Felix Hahn, „ist die Verletzungsgefahr viel größer als beim Rugby.“ Wie er zu der hierzulande eher selten gespielten Sportart kam, und was seine Ziele sind, darüber spricht er im Interview.

Felix Hahn, wie wird man denn Landes-Auswahlspieler im Rugby?

Das läuft so, dass man von seinem Vereinstrainer vorgeschlagen wird und dann nach Heidelberg zur allgemeinen Sichtung beim Nationaltrainer fährt. Der sucht sich dann die Besten aus.

Wie lange spielst Du schon Rugby, wenn Du bereits zu den Besten im Land gehörst?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%