Motorsport

Vom Pech verfolgt Motorsport

21.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Grafenberger Nachwuchs-Kartfahrer Nico Wurster wurde auch am zweiten Rennwochenende des Süddeutschen ADAC Kart Cups (SAKC) vom Pech verfolgt und musste sich nach einem Unfall in der Tageswertung mit Platz elf begnügen.

Beim X30-Junior-Rennen auf dem 1020 Meter langen Kurs in Bopfingen kollidierte Wurster im ersten Rennen gleich in der ersten Runde mit einem Konkurrenten, der ihm von hinten schräg über das ganze Kart fuhr und dabei auch noch Wursters Hand am Lenkrad überquerte. Der Grafenberger, der nach einem starken Zeittraining von Position zwei aus gestartet war, durfte nach langer Diskussion mit dem Streckenarzt zum zweiten Rennen antreten. Als Letzter gestartet, kämpfte er sich noch bis auf Platz sechs vor. In der Tageswertung bedeutete dies Rang elf, womit Wurster in der Gesamtwertung auf Platz fünf zurückfiel.

Der Nürtinger Marcel Weber beendete die zwei Rennen beide Male als Zehnter. In der Gesamtwertung steht Weber nach fünf von 14 Läufen auf Platz acht. red/pm

Weiterer Lokalsport

Nürtinger Korbjäger liegen im Soll

Basketball-Landesliga Neckar-Rems: Nürtingens Spielertrainer Daniel Weingarten blickt zuversichtlich auf die Rückrunde

Die Basketballer der TG Nürtingen spielen seit dieser Saison wieder in der Landesliga. Das Gastspiel soll diesmal aber länger dauern als zuletzt, als es nach einer Runde gleich wieder…

Weiterlesen

Mehr Lokalsport Alle Lokalsport-Nachrichten